Urlaub in der Dominikanischen Republik

Traumurlaub im Paradies inmitten der Karibik - Reisen in die Dom.Rep.

Dominikanischen Republik

Die Dominikanische Republik befindet sich zwischen der Karibik und dem Atlantik. Die Dominikanische Republik bildet zusammen mit Haiti die Insel Hispaniola, welche man zu den Großen Antillen zählt.

Sie gehört zu den Westindischen Inseln und wurde im 15. Jahrhundert von den Spaniern entdeckt. Hauptstadt des Landes ist Santo Domingo. Im Westen grenzt die Dominikanische Republik an Haiti, im Osten dagegen an Puerto Rico.

Die Landschaft der Dominikanischen Republik ist so vielfältig, wie die Bewohner der Insel.

Der Urlaub auf dieser schönen Insel beginnt direkt nach dem Flug am Zielflughafen, denn schon hier vermitteln die heiteren und hilfsbereiten Dominikaner dem Touristen das Gefühl, willkommen zu sein.

Und ein Urlaub in der Dominikanischen Republik, hält was er verspricht:
Strände, die sich 1500 km an der Küste entlang schlängeln. Wahre Traumstrände, umsäumt von Palmen, mit ihren gold- oder weißsandigen Farben und riffgeschützt den Besucher immer wieder aufs Neue beeindrucken.

Dabei kann man in den Wellen, unterschiedlichsten Wassersportarten nachgehen oder einfach nur am Strand dem Naturschauspiel zuschauen und das karibische Klima, der dominikanischen Republik genießen.

Viele Menschen kommen extra zum Tauchen hierher. Das Entdecken der Unterwasserwelt mit ihren vielen Lebewesen macht bei einem Tauch- oder Schnorchelgang viel Spaß.

Das glasklare, ganz flach abfallende Wasser hat eine hervorragende Wasserqualität und geradezu Badewannentemperatur. Die meisten Hotelanlagen verwöhnen ihre Gäste mit einem reichhaltigen "All-Inklusive" Angebot.

Dem Urlauber stehen nach Entrichtung eines pauschalen Reisepreises alle Leistungen des Hotels während seines Aufenthaltes zu. Einziger Nachteil ist, dass der Besucher an das Hotel gebunden wird und den Komplex kaum verlassen wird, um das Land selbst zu entdecken.

Von Pauschal bis individuell ist hier alles möglich. Die Dominikaner selbst wissen ganz genau, was ihre Insel an Schönheiten zu bieten hat und zeigen diese, gerade dem Individualurlauber nur allzu gerne.

Wer im Pauschalurlaub lieber in seinem Hotel den Luxus genießen möchte, der ihm nach dem stressigen Alltag auch zusteht, ist trotzdem selbst schuld und weiß wohl nichts von den Schönheiten, die die karibischen Inseln seinen Bewohnern und Gästen zu bieten hat.

Dominikanischen RepublikDominikanische Republik bedeutet für Urlauber, dass für jeden ist das passende Highlight zu finden ist. Da gibt es die auf 3000 m ansteigende, üppig bewachsenen Gebirgslandschaft, die ein absolutes Naturschauspiel für Landschafts- und Naturgenießer bietet.

Die beliebtesten Touristenzentren sind Puerto Plata, Cabarete und Sosua. Hier kann man tagsüber am Strand diversen Wasseraktivitäten, wie Paragliding, Tauchen, Schnorcheln oder Jet Ski nachgehen, abends herrscht stets Trubel und man amüsiert sich in den zahlreichen Lokalen oder Bars.

Die Naturparks und Nationalparks locken mit rauschenden Flüssen oder tobenden Wasserfällen, die sich mit Trockenzonen, in denen Kakteen ihren Platz finden, abwechseln.

Die weitblickendsten Berge sind in den Nationalparks Armando Bermudez und Pico Duarte zu finden. Hier finden Bergfreunde, wirklich sehr reizvolle Touren, die auf den höchsten Berg der Antillen und weiteren Gipfel führt.

Verschiedene Vogelarten und geheimnisvolle Tropfsteinhöhlen findet man im Parque Nacional del Este. Empfehlenswert ist auch die Höhle "Los Tres Ojos de Agua" nahe der Hauptstadt.

Im Nationalpark Isla Cabritos können die Touristen aufregende Bootsfahrten unternehmen, bei denen man das eine oder andere seltene Tier zu Gesicht oder vor die Kamera bekommt. Wasserfälle, die man in voller Größe bewundern kann, gibt es in Limon und Jarabacca.

Dominikanischen RepublikEine Vielzahl an Sportmöglichkeiten bietet das Land ebenfalls. Vor allem begeisterte Wassersportler werden auf ihre Kosten kommen. Aber auch für Landratten bietet sich jede Menge an, sportlich aktiv zu werden, wie z.B. beim Golf spielen, Reiten oder Tennis spielen.

Immer einen Ausflug wert ist beispielsweise die Inselhauptstadt Santo Domingo, dessen Altstadt eine sehr beeindruckende Kathedrale und zahlreiche Kunst und Kulturstätten vor zu weisen hat.

Es ist gleichzeitig der Mittelpunkt der Südregion.