Eine Südamerika Reise nach Ecuador

Urlaub in Ecuador - Land am Äquator mit Reichtum an beeindruckender Natur

ecuador

Über 258.238 km² erstreckt sich Ecuador an der Westküste Südamerikas, etwa 14,5 Millionen Einwohner hat das Land, welches zu den ärmeren des Kontinents zählt. Doch Ecuador - das Land am Äquator - besitzt auch einen enormen Reichtum. es ist die Natur, welche Ecuador so besonders macht.

Vor allem ein Naturdenkmal, welches nicht einmal im Landesinneren, sondern weit draußen im Meer liegt: Die Galapagos-Inseln waren nicht nur für Charles Darwin etwas Besonderes, der dort seine Evolutionstheorie entwickelte, sie sind auch heute noch ein Refugium für Tiere, wie man es kaum mehr findet.

Schildkröten, Seelöwen, Hammerhaie, Blaufußtölpel und die berühmten Darwin-Finken sind nur einige der Tiere, die man dort - einige Flugstunden vom Festland entfernt - entdecken kann.

Doch auch das ecuadorianische Festland hat vieles zu bieten. Die Hauptstadt Quito zum Beispiel. Besonders das Historische Zentrum von Quito ist eindrucksvoll. Deshalb wurde die Altstadt von Quito zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Die Kirchen, welche allesamt von den Ausmaßen her an Kathedralen erinnern, sind besonders interessant. Geheimtipp ist hier bei Interesse einmal einen Sonntagsgottesdienst mitzuerleben - ein Erlebnis ganz anders als in Deutschland.

Ebenfalls sollte man sich die vielen Parks von Quito und Gringolandia nicht entgehen lassen.

Absolut sehenswert ist auch die kleinere Stadt Cuenca. Hier wurde etwa der Panamahut erfunden - dessen Ursprung man ja viel eher im mittelamerikanischen, namens gebenden Panama verorten würde. Eindrucksvoll vermittelt ein Museum seine lange Geschichte.

ecuador

Ein Besuch auf dem Äquator gehört ebenfalls für jeden Ecuador-Urlauber mit dazu. Dort gibt es auch ein kleines Museum und man kann selbst Experimente rund um das Geschehen auf dem 0. Breitengrad erleben.

Besonders faszinierend ist auch Mindo, ein Naturpark mitten im Nebelwald von Ecuador. Was man dort auf keinen Fall verpassen sollte, ist eine Ziplining Tour, bei der es - gut gesichert - an Seilrutschen über die Baumgipfel des Regenwaldes geht.

Durch die Luft zu schweben und auf die Bäume zu blicken, ist ein einmaliges Gefühl. Nass kann es dann bei einer Rafting-Tour durch den Dschungel werden, den man aber ebenso zu trockenen Fußes erkunden kann.