Mittelamerika: Urlaub in Nicaragua

Entdecken Sie den Kultur- und Naturreichtum auf einer Nicaragua Reise

Nicaragua wird als zweitärmstes Land nach Haiti innerhalb Südamerikas geführt. Trotz alledem ist die Sicherheitslage im Land selber weitaus besser als in den meisten Nachbarländern.

Nicaragua

Mehr und mehr Touristen entdecken die Schönheiten dieses Landes und bieten so auch eine wichtige Quelle für Devisen. Neben ausgedehnten Regenwaldgebieten im Norden ist das Land sehr vulkanisch geprägt und wartet noch immer mit einigen aktiven Vulkanen auf.

Einer der beliebtesten Anlaufpunkte sind die Juwelen der Kolonialzeit, die Städte Leon und GranadaDie ehemalige Hauptstadt des Landes Leon beherbergt neben toller Architektur auch die größte Kathedrale Zentralamerikas.

Granada ist der Konkurrent und gilt meist als etwas beliebterer Anlaufpunkt. Dennoch empfiehlt sich ein Besuch beider Städte, weil sie sich im Flair ein wenig unterscheiden.

Die Gegend um diese beiden Städte ist auch gleichzeitig die Kulisse für ein vulkanisch sehr aktives Gebiet und gleich mehrere Vulkankonen ragen in Richtung Himmel. Wenn Sie eine Besteigung reizt, finden Sie Angebote von Touren in den Städten.

Granada liegt direkt am Lago de Nicaragua und ein Ausflug zur Vulkaninsel Isla de Ometepe mitten im See ist ein weiteres Highlight für naturbegeisterte Urlauber. Führer für die teils anspruchsvollen Pfade können vor Ort angeheuert werden.

Übernachtungsmöglichkeiten sind in den beiden Orten Moyogalpa oder Altagracia auf der Insel vorhanden.

Auch wenn Sie karibische Einflüsse in Nicaragua suchen, werden sie fündig. Big Corn Island und Little Corn Island sind die idealen Ziele im Karibischen Meer, wenn Sie auf der Suche nach unberührten Traumstränden sind.

Die Kultur ist durch karibische Einflüsse geprägt und unterscheidet sich auch durch die Sprache, da hier überwiegend Englisch gesprochen wird. Auch als Taucher finden Sie auf beiden Inseln erstklassige Tauchgründe.

Die Anreise gestaltet sich am unkompliziertesten per Flieger von Managua nach Big Corn Island. Die kleine Schwesterinsel erreichen sie dann bei Bedarf per Boot.