Spanisch-Sprachurlaub in Lateinamerika

Sprachreisen nach Südamerika und Lateinamerika

Eine Fremdsprache lernt man am besten dort, wo sie gesprochen wird. So heißt es oft, wenn es um maximalen Lernerfolg bei Sprachen geht. Und es stimmt tatsächlich.

Denn nicht nur während der Schulzeit wird man mit der neuen Sprache konfrontiert, sondern auch während der Freizeit, beim Einkaufen oder Ausgehen.

Sprachurlaub in Lateinamerika

Sprachurlaub Lateinamerika

Sprachurlaub.de bietet ebenfals Sprachreisen nach Lateinamerika an:

Sprachurlaub Argentinien
Sprachurlaub Costa Rica
Sprachurlaub Ecuador
Sprachurlaub Kuba
Sprachurlaub Mexiko
Sprachurlaub Uruguay

Spanisch wird von ungefähr 400 Millionen Muttersprachlern weltweit beherrscht.

Neben Spanien ist die Sprache bis auf wenige Ausnahmen, Amtssprache in den meisten Ländern Latein- und Mittelamerikas und gehört neben Englisch, Chinesisch und Hindi zu den meist gesprochenen Sprachen der Welt.

Besonders die interessante Kultur aber auch grandiose Naturschönheiten machen es besonders reizvoll, Spanisch in Lateinamerika zu lernen. In vielen großen Städten, aber auch kleineren Orten findet man Spanischschulen, die sich mit ihrem qualifizierten Angebot an Ausländer richten.

Auf keinen Fall muss man sich in die Hauptzentren der Spanischschulen wie Antigua in Guatemala, in den Bereich um Quito in Ecuador oder Cusco in Peru begeben. In vielen kleineren Dörfern findet man ebenso erstklassige Schulen, die auch im Preisvergleich meist besser abschneiden.

Die Lehrmodelle beinhalten in der Regel 20 Unterrichtsstunden pro Woche, verteilt auf 5 Tage. Natürlich ist auch mehr oder weniger möglich, wobei diese Zeitspanne geeignet ist, genügend zu lernen und dennoch den Überblick zu bewahren.

Viele Schulen bieten eine Kombination aus Unterricht und die Unterbringung bei einer Gastfamilie an. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass man in einer spanischsprachigen Umgebung gezwungen ist, die gewonnenen Kenntnisse direkt in die Praxis umzusetzen.

Darüber hinaus erhält man einen Einblick in das tägliche, landestypische Leben einer Familie, der einem sonst verwehrt bleibt. Meist sind die Familien so ausgewählt, dass ein eigenes Zimmer angeboten wird und nur die Mahlzeiten zusammen eingenommen werden.

Leute, die ein wenig mehr Privatsphäre bevorzugen, können natürlich auch immer eine alternative Unterkunft im Hotel oder einer Pension buchen.